Informationen...

-Unsere gruppen sind altersgemischt

 

-Bei uns bekommt jedes kind eine sanfte Eingewöhnung  *bitte gebt eurem kind die zeit, die es braucht

 

-Jedes kind hat seinen eigenen garderobenplatz,

sein schuhfach, seine "eigentumskiste" und seinen handtuchhaken

 

-Vollverpflegung (frühstück, mittag, vesper, obst/gemüse und

getränke)  *frühstück ca. 8 uhr/ mittag ca. 11.30 uhr/vesper ca. 15 uhr

                         

 

-Mittagsruhe können die kinder auf matratzen, in schlafnestern oder in reisebettchen halten

*mittagsruhe ist von ca. 12.30 Uhr bis 14.30 Uhr (kurze ruhephase bzw. schläfchen von ca. 45 min. für alle kinder)

 

-Montag´s (oktober bis april) sport und Austoben in der turnhalle  *hier treffen wir uns mit weiteren kindergruppen

-Donnerstag´s "musikalische früherziehung" mit susanne

*zusätzliches angebot, auch für weitere kindergruppen

-Freitag´s ist spielzeugtag   *wer möchte, kann spielzeug von zuhause mitbringen

-1x jährlich gruppenfahrt in die jugendherberge (mo.-fr.)

*selbstverständlich entscheiden die eltern, ob ihr kind mitfahren darf, wenn es will

-1x jährlich kinderstuben-eltern-wochenendfahrt (3 Ü.)

*auch hier entscheiden die familien, ob sie mitfahren wollen oder nicht

-gemeinsam mit den Kindern und Eltern gestalten und verbringen wir die Osterkörbchensuche (gründonnerstag), unser Sommerfest, den Martinstag und die Weihnachtsfeier

-wir unternehmen mit den kindern ausflüge, die sie sich wünschen

*wir sind mobil und nutzen auch gerne die öffentlichen verkehrsmittel

-wir treffen uns regelmässig mit anderen kindertages-

betreuungsgruppen aus dem ort, um gemeinsam zu spielen und uns untereinander besser kennenzulernen. die kooperation innerhalb der gemeinde ist uns wichtig.  *nur so ist eine erfolgreiche vertretung im krankheitsfall oder bei urlaub möglich.

 

 

-Hier jetzt ein paar Dinge, die in die Kinderstube Kunterbunt

mitzubringen sind und auch hier verbleiben: wechselwäsche, windeln, feuchttücher, regenjacke und hose, gummistiefel, zahnbürste, stoppersocken oder hausschuhe (für die kalten monate), eine trinkflasche

 

-Welche angebote wir machen, entscheiden wir situations-

orientiert und oft auch spontan. das heisst, dass eventuell geplante, vorbereitete angebote auch mal verschoben werden und noch eine weile warten müssen, wenn die kinder sich an diesem tag für etwas ganz anderes brennend interessieren.   *wir schauen, welche ideen die kinder mitbringen und lassen uns dann gemeinsam spontan auf die entsprechende sache ein, nutzen vorhandene materialien, gegebenheiten, bücher u.s.w. und spinnen zusammen den "faden" weiter.

 

-"Die zeit vor der Schule" beginnt bei uns mit dem ersten tag in der kinderstube kunterbunt.  *bitte verabschiedet euch von dem wort "Vorschule"!!!

 

-Wir arbeiten nach den "grundsätzen der elementaren bildung" des landes brandenburg und den dazugehörigen bildungs-

bereichen.

-wir nutzen praxismaterialien zur entwicklungs-dokumentation und sprachbögen der bildungsinitiative des landkreises barnim.

 

-die "arbeiten" eurer kinder sammeln wir, von anfang an, in einem ordner (portfolio)und ergänzen diese mit fotos.

*die kinder lieben es, sich diesen zwischendurch immer mal wieder anzuschauen, um dann selbst festzustellen, wie sie sich und ihre fähigkeiten weiterentwickelt haben.

 

-die betreuung eures kindes ist in der kinderstube "öffentlich finanziert" (über´s Jugendamt) und "privat finanziert" möglich.

 

*********************************************************

 

 

Liebe Mami´s, liebe Papi´s, wenn ihr noch weitere informationen benötigt oder fragen habt, dann könnt ihr uns gerne kontaktieren.

herzliche grüße aus der kinderstube kunterbunt 1&2

Kerstin & Benjamin